Am 25. Mai fand der traditionelle Tag der Minderheitenkulturen  im Skulpturenpark statt. Das Fest wird von den Mitarbeitern des Zentrums der  Minderheitenkulturen   organisiert und durchgeführt. Obwohl das Wetter auch milder gewesen sein konnte, trotzdem gab es viele Teilnehmer und Zuschauer, die begeistert den Auftretenden applaudierten. Auf der Bühne traten Vertreter verschiedener Minderheiten auf, es gab auch Gäste aus anderen Städten Litauens.

Zusätzlich wurden einige Handwerkkünstler eingeladen, die ihre Erzeugnisse nicht nur verkauften, sondern auch zeigten, wie man selbst verschiedene schöne Sachen anfertigen kann. So wurden u. a. Lederarmbänder und Strohkörbchen gemacht und sogar Brot gebacken. 

Unser Verein wurde durch die Schüler des Hermann-Sudermann-Gymnasiums  vertreten und bekamen für ihren tollen Auftritt langen lauten Applaus. Wir danken der Musiklehrerin Asta Alminė für ihre tolle Arbeit und ihr Engagement für den Verein der Deutschen.


Comments are closed.